kategoriebilder/raeuchern.jpg 

„Ein Tag ohne Räuchern ist ein verlorener Tag“
so sagten die alten Römer, welche, dem Geschichtsschreiber Plinius zufolge, schon vor über zweitausend Jahren die Kunst des Räucherns beherrschten. Sie erfanden zwar nicht das Räuchern generell als eine spirituelle Praxis, die wahrscheinlich schon viel älter ist und aus Mesopotamien und Indien stammt, aber sie gaben einem Alltagsgegenstand den Namen, der auch heute noch mit dem guten Duft verbunden ist: dem Parfum, das seinen Namen vom lateinischen Begriff „pro fumum“ herleitet, was so viel bedeutet wie „durch Rauch erzeugt“. Das Räuchern von wohlriechenden Kräutern und Harzen galt im alten Rom, aber auch in Griechenland, Ägypten und der ganzen antiken Welt als Zeichen der Verehrung der Götter und wurde vornehmlich im Tempel abgehalten, um ein Opfer zu erbringen oder die Gottheit günstig zu stimmen für die Liebe – oder den Krieg. Doch sehr bald übernahmen auch viele wohlhabende Bürger die Praxis des Räucherns, die eigentlich aus dem Sakralen stammt, transferierten sie in den profanen Bereich und machten daraus eine Feier des eigenen Seins und eine balsamische Beduftung des eigenen Wohnraums. Nicht zuletzt in der modernen Spiritualität und auch in der Magie ist das Räuchern wieder zu einer zeitgemäßen Form geworden, das „Heilige im Alltag“ bewusst und vor allem sinnlich erfahrbar zu machen: durch Rauch gerät das limbische System im menschlichen Bewusstsein auf eine tiefe Wahrnehmungsebene und kann Erkenntnisgrenzen überschreiten.

Agnihotra

Agnihotra

Sonne ist Leben, ist Ursprungs-Magie, erster Ausdruck der Spiritualität. Aus dem geheimnisvollen Indien stammt dieses Jahrtausende alte Ritual zur Verehrung der Sonne. Mittels eines Mantras zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang und naturreiner ausgewählter Zutaten, die rituell verbrannt werden, w…



Zu den Produkten
Räucher-Zubehör

Räucher-Zubehör

Zu allen Zeiten hat sich der Mensch in seiner Seele angerührt und bewegt gefühlt durch die Ur-Macht von Feuer und Duft. Das Räuchern bedeutet, den balsamischen Duft – also im Denker der Mystiker das geheime Wesen, oder die Essenz – einer Pflanze in die Atmosphäre abzugeben und sich selbst da…



Zu den Produkten
Räucherstäbchen

Räucherstäbchen

Hier finden Sie den „Qualm der Wahl“ in den beliebten Sorten Weihrauch, Rose, Ambra, Patchouli oder Sandelholz… Denn die Räucherstäbchen sind mit Sicherheit die einfachste und bequemste Art, einen Wunsch per Duft und Rauch in den Himmel zu schicken – und nicht selten ist das glimmende Stä…



Zu den Produkten
Räucherwerk

Räucherwerk

Geheimnisvolle Duftmischungen aus raschelnden Kräutern und süßen Blüten oder herb-bitteren Harzen, die wie eine flimmernde Wolke des Aromas aufsteigen… Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, ein solcher Magier der Düfte zu sein und im Handumdrehen mit ein paar glimmenden Räucherwaren be…



Zu den Produkten